Tag 4 Allgemein, Neuigkeiten, Tagesberichte & Fotos 2019 - 2. August 2019

»

Heute Morgen hat der Tag mit Regen begonnen.  Konnte schließlich keiner ahnen, dass wenige Stunden später die Welt untergehen sollte. Aber eins nach dem anderen. Der heutige Tag stand unter dem Motto Superhelden. Morgens zum Frühstück kamen Zeltbetreuer und Elfen als Bösewichte und Superhelden verkleidet in das Essenszelt. Neben Superman und Spider-Man, gab es auch den ein oder anderen Bösewicht, wie zum Beispiel den Sith-Lord Darth Vader. Nach dem Frühstück hieß es dann AG Block Zeit: denn was gibt es geileres, als mit seinem Lieblingshelden Umhänge und Masken zu basteln? Nichts, richtig. Alle kleinen Kleckse waren super motiviert und bastelten mit unbändigem Ehrgeiz an ihren eigenen Superheldenoutfit. Der Vormittag verging so in Windeseile.  Nach einer kleinen Stärkung zum Mittag und der üblichen Runde Esel begann der Himmel schon zu grummeln. Kurze Zeit später fing der Horizont an, seine Tränen auf uns niederzulassen. An nicht aufgegessenen Tellern konnte es wenigstens nicht liegen… wiedermal versorgte uns die Gourmetküche mit ausgezeichneten Speisen und großen Mengen an frischen Obst und Gemüse.  Da die Natur einer höheren Gewalt unterliegt entschlossen wir uns direkt alle Kinder in die Halle zu schicken, um den Platz zu schonen und vor dem herabkommenden Nass Schutz zu suchen.  In der Halle wurden dann kurzentschlossen einige Stationsspiele gespielt. Der TA und viele mutige Betreuer versuchten zu retten was zu retten ist und arbeiteten fieberhaft mit enormen Einsatz daran Zelte dicht zu machen, nasse Sachen zu waschen und anschließend zu trocknen. Bis auf die Spülstraße gelang dies mit Bravour. Das Ziel, eine Nacht in der Halle für das Lager zu vermeiden gelang so auch dank der tatkräftigen Unterstützung des GRUNZ, welches uns kurzfristig mit frischen Matratzen und Bettlaken versorgten. Vielen Dank dafür. Abends wurden wir von unserer Guten-Laune-Küche mit einem wirklich ausgezeichneten Curry mit Reis in Räuber-Abendbrot-Manier versorgt. Bis zum allabendlichen „Pischen Waschen Ab Zu Bett“ wurde in der Halle weiter fleißig Handball gespielt, Filme geschaut und versucht, mit möglichst viel Guter Laune die Schauer auszusitzen. Nebenbei gab es noch die täglich angesetzten Partien der zeltweise ausgeführten Schnick-Schnack-Schnuck-WM. Für die nächtliche Ruhe ging es dann glücklicherweise zurück in die Zelte. So endetete ein nervenaufreibender und anstrengender Tag versöhnlich und alle fielen kaputt ins Bett. Da das Lager mittlerweile zur Hälfte rum ist, dürfen wir morgen zum Glück ausschlafen. Gute Nacht


Comments are closed.